Marion-Dönhoff-Realschule und OBI Köln-Pesch vereinbaren Lernpartnerschaft

Kein Abschluss ohne Anschluss

Der 1. Beigeordnete Jens Batist (2. v.re.), Schulleiterin Walburga Hövel-Burckhart (2. v.li.), die stv. OBI-Marktleiterin Kathrin Horst (2. v.re.), von der IHK Köln, Torsten Zimmermann (li.), der stellvertretende Landrat Guido van den Berg (2. v.li.) und die erste stellvertretende Bezirksbürgermeisterin im Stadtbezirk Chorweiler, Eike Danke (li.), freuen sich über die vereinbarte Lernpartnerschaft; mit dabei Schülersprecher Nils Woyna (re.) und Deborah Palla (re.), Auszubildende OBI-Markt.

Schülerinnen und Schüler der Marion-Dönhoff-Realschule in Pulheim werden ab sofort im OBI-Baumarkt in Köln-Pesch Einblick in die Arbeitswelt nehmen. Schulleiterin Walburga Hövel-Burckhart und die stellvertretende OBI-Marktleiterin, Kathrin Horst, haben die Vereinbarung zu einer Lernpartnerschaft in Anwesenheit zahlreicher Gäste unterzeichnet. Continue reading

Theateraufführung “Nur geträumt”

Die Bretter, die die Welt bedeuten?! Großes Theater an der Marion-Dönhoff-Realschule

Viele Schauspielerinnen und Schauspieler fingen einmal klein an, bevor sie in bekannten Hollywood-Filmen mitspielten. Vielleicht ist es bei den Schülerinnen und Schülern der 7-10 Klassen der Marion-Dönhoff-Realschule ähnlich.
Sie stecken nämlich gerade in der heißen Probenphase zur Aufführung des diesjährigen Stücks „Nur geträumt?!“. Continue reading

Weiberfastnacht: Jeck Yeah an der Marion-Dönhoff-Realschule

Mathe? Deutsch? Englisch? Ne, an Weiberfastnacht gab es eine Lektion im Feiern und Spaß haben an der MDR. Kaum ein Schüler kam ohne Kostüm. In den Wochen bevor haben die einzelnen Klassen einen Programmpunkt einstudiert, den sie auf der Bühne präsentierten. Es gab Tänze, Lieder oder einen Wettbewerb der Lehrer im „bottle flip“. Auch die Lehrerinnen führten wie jedes Jahr einen Tanz auf. Continue reading

Weihnachtskonzert 2016

An der Marion-Dönhoff-Realschule fand in diesem Jahr wieder ein Weihnachtskonzert statt, in dem die Klassen 5, 6 und 7 vertreten waren. Programm war ein Schlagzeug-Solo, ein Flöten-Solo, Gruppentänze und vieles mehr. Es war ein in Erinnerung bleibendes Ereignis und Erlebnis, welches man als Elternteil sich nicht entgehen lassen sollte.
Nils Woyna