Kunst im Nordpark

Am 26.09.2015 wurde die Kunst von Holger Hagedorn und 19 Schülern aus dem Gymnasium, der Realschule und der Hauptschule von Pulheim für die Öffentlichkeit freigegeben.
Die 12 Holzstatuen stehen symbolisch für die 12 Ortsteile Pulheims.
8 der Statuen bestehen aus Eichenholz, 3 aus Kirchbäumen und eine Statue aus einer alten Sumpfzypresse. Es handelt sich um ein begehbares Kunstwerk.
Die Statuen wurden in der Pogo mit Motorsägen und einer Flex in Form gebracht. Dort fanden sie auch Unterstützung von einigen Flüchtlingen, die trotz ihrer sprachlichen Barriere mit Freude geholfen haben, wie z. B. bei den körperlich schwereren Arbeiten. Herr Hagedorn sagte dazu “Das war wirklich großartig und ganz wunderbar”.

Diese ganze Aktion wurde von dem „Rotary Club Pulheim“ ins Leben gerufen. Sie diente gleichzeitig der Sammlung vom Geld im Kampf gegen Kinderlähmung.

Text: Nils Siefen, MDR