Aktion Deckel drauf

Schüler der Marion-Dönhoff Realschule sammeln Flaschendeckel für einen guten Zweck.

Die Marion-Dönhoff Realschule Pulheim ist die erste Schule im Stadtgebiet Pulheim, die an der groß angelegten Sammelaktion von Plastik-Deckeln für den guten Zweck teilnimmt.  Initiiert wird die Aktion durch den Rotary Club Pulheim und dient der Unterstützung der weltweiten Ausrottung von Polio (Kinderlähmung) Die Projektidee ist einfach: Flaschendeckel aus Plastik bestehen aus einem hochwertigen Kunststoff (PP und PE-HD), der jedoch im normalen Produktzyklus keiner stofflichen Wiederverwertung zugeführt wird. Im Projekt „Deckel drauf“ übernimmt die Marion-Dönhoff Realschule die Aufgabe der  Sammlung der Flaschendeckel, mitgebracht von den Schülerinnen und Schülern der Schule aus den Haushalten. Gesammelt werden können  alle Plastikdeckel  von Getränkeflaschen, Tetra-Packs, Kosmetik- und Zahnpastatuben sowie Schampoo-Flaschen. Die  Rotarier übernehmen die Aufgabe der Zusammenführung der Deckel aus den einzelnen  Sammelstellen und den Verkauf an eine Wertstoffverwertungsgesellschaft. Mit den Erlösen der Deckel werden Impfungen im Rahmen des weltweiten Projekts „End Polio now“ finanziert: jeweils 500 gesammelte Deckel finanzieren dank der Wertstofferlöse und der Verdreifachung der gespendeten Erlöse durch die Bill und Melinda Gates Stiftung drei lebensrettende Impfdosen. Mit der Sammlung der Deckel können sich die Schüler und Schülerinnen  gleichzeitig für die Wiederverwertung wertvoller Rohstoffe und damit den Umweltschutz sowie die Ausrottung einer grausamen und lebensbedrohlichen Krankheit einsetzen, die heute noch insbesondere Kinder in ärmeren Ländern bedroht. In den kommenden Wochen werden sicherlich noch viele Pulheimer Schulen diesem guten Beispiel folgen.