Thema “Wasserverschwendung” im Kurs Praktische Philosophie der 10. Klasse

In Zusammenarbeit mit der Stiftung ZASS beschäftigte sich die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse im Fach Praktische Philosophie gemeinsam mit den Lehrerinnen Frau Witt und Frau Klein mit dem Thema Wasserverschwendung. Frau Hartmann-Schäfer hielt einen 90minütigen Vortrag und erklärte, wie man Wasser sparen kann.

Es ging vor allem darum ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass es nicht nur den offensichtlichen Wasserverbrauch gibt, sprich Duschen und den Wasserhahn beim Zähneputzen laufen lassen, sondern eben auch den Wasserverbrauch, der zur Herstellung von Elektrogeräten wie Handys oder auch für unser Essen (Fleisch aber auch Obst) benötigt wird.

Die Schüler konnten sehr viele Fragen stellen. In der Broschüre „Wasser ist Leben“ konnten sich die Schülerinnen und Schüler weiter informieren. Dass Papst Franziskus in seiner Enzyklika „Laudato si“ der Wasserfrage ein eigenes Kapitel gewidmet hat, fanden sie erstaunlich und gut. In der anschließenden engagierten Diskussion stellten sie Überlegungen an, was sie selbst aber auch Politik und Kirche tun könnten.

Text: Larissa Lulic