Ende des FUKS-Schuljahres 2016/17

Letzten Freitag (30.6.) endete das diesjährige FUKS-Schuljahr mit dem traditionellen Sommerfest. Die Fükse und Senioren aus alle Kursen grillten zusammen und ließen sich die Würstchen, das Fleisch, mitgebrachte Salate, Kuchen und sonstige Leckereien schmecken.
Insgesamt blickt das FUKS-Projekt auf ein sehr erfolgreiches FUKS-Schuljahr zurück: Es gab dieses Jahr nur motivierte und engagierte Fükse und sehr interessierte Senioren, sodass keine Probleme entstanden, sondern immer alle begeistert bei der Sache waren. Das galt auch für die drei Kurse der Realschülerinnen, nämlich Englisch für Anfänger, Gesellschaftsspiele und Smartphone/Tablet.
Dieses Schuljahr gehörte FUKS an der Realschule zum ersten Mal zu den Profilkursen, es gab also – im Gegensatz zu der AG vorher – eine Note auf dem Zeugnis für das Projekt. Also mussten unsere Schülerinnen (genau wie die Gymnasiasten im FUKS-Projekt aus der Jahrgangsstufe 11) am Ende des FUKS-Schuljahres in einer Präsentation ihren FUKS-Kurs vorstellen. Für die Senioren und für die Koordinatoren des Projekts, Frau Hensl und Frau Mevissen von unserer Realschule, sowie Frau Lindner vom Gymnasium und Frau Vollmer und Herrn Meyer von der Stadt Pulheim, war es beeindruckend und schön, in den Präsentationen zu sehen, wie die Fükse das Projekt gemeistert haben: Bei allen Präsentationen konnte man miterleben, mit wie viel Herzblut die Teilnehmer bei der Sache waren, wie gut sich Schüler und Senioren verstanden haben und wie sehr es den eigentlichen Schülern gelungen ist, in die Lehrerrolle zu schlüpfen.

Hier gibt es dazu einen kleinen Eindruck (klicken….).