Die Marion-Dönhoff-Realschule startet mit Energie ins neue Jahr

Das neue Jahr an der Marion-Dönhoff-Realschule (MDR) startete mit Projekttagen zum Thema „Verantwortung für die Zukunft“ und dem Tag der offenen Tür am 11.01.2020.

Beim Projekt „Leben im Einklang mit der Umwelt“ zum Beispiel zeigte Nathalie Wegner von der Verbraucherzentrale NRW den Schülerinnen und Schülern, wie sie in ihrem Alltag Zuhause und in der Schule Energie sparen können. Ist die Heizung richtig eingestellt? Ist Duschen energiesparender als Baden? Mit Hilfe verschiedener Lernspiele und Stationen wurden diese Fragen den Schülern beantwortet. Einige Projekte setzten auf Wiederverwertung. Die Schülerinnen und Schüler sammelten im Vorfeld Müll und bauten aus Tetrapacks Vogelhäuser oder aus Konservendosen Insektenhotels. Aus alten T-Shirts oder Hosen wurden Taschen, Haarbänder oder Frisbees genäht. Ein altes T-Shirt ist nicht mehr schön genug? Dies konnte mit Stoffmalstiften oder Glitzersteinen aufbereitet werden.

Neben vielen Klima- und Umweltprojekten blieb auch Zeit, um den Schulhof neu zu gestalten. Mit Spitzhacke, Spaten und Harken ausgerüstet schufteten fleißige Schüler stundenlang, um das Schulbeet, welches nur noch als Sumpf bezeichnet werden konnte, trocken zu legen und umzugraben. Selbst der Regen konnte sie von ihrem Vorhaben nicht abbringen. Das Beet ist weg. Dort stehen jetzt weitere Sitzmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler. Im Sommer wird ein Sonnensegel Schatten spenden. Unter dem Motto “Mir Dunn (et) Richtig – Fit for future” begannen bereits die Vorbereitungen für die diesjährige Teilnahme am Pulheimer Karnevalszug. Dies hat bereits eine jahrelange Tradition an der MDR. Ziemlich morbide ging es bei der Theater-AG zu. Die Schülerinnen und Schüler bauten Grabsteine für das nächste Theaterstück. Dieses Mal wird in den Sommermonaten eine Geisterkomödie aufgeführt. Man darf also gespannt sein, welcher Geist durch die Schule spuken wird.

Am Tag der offenen Tür am 11.1.2020 konnten sich alle Besucher die vielfältigen Projekte ansehen und staunen, was die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern auf die Beine gestellt hatten. Auch die verschiedenen Angebote der MDR wie die individuelle Förderung und die Ganztagsbetreuung beeindruckten sowohl die 4. Klässler als auch deren Eltern. Die Schulleitung informierte regelmäßig über das Schulprogramm der Realschule. Die Eltern und zukünftigen Schüler konnten von den Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen durch die Schule geführt werden. Es wurden viele Fragen beantwortet wie „Was ist die Lernzeit?“, „Wie sieht ein normaler Schultag aus?“, „Ab welchem Schuljahr lerne ich Französisch?“. Bei so vielen Informationen kann man schon mal hungrig werden.

Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein mit Kaffee und Kuchen. In der Mensa verkauften die 10. Klässler zusammen mit den Abiturienten selbst gemachte Wraps, um ihre Kasse für den Abschluss aufzubessern.

Bei diesem vielfältigen Angebot war sicherlich für jeden etwas dabei. Vielleicht fällt so die Wahl für die weiterführende Schule etwas leichter.

Die Anmeldungen für die zukünftigen 5. Klässler finden wie folgt statt:

Montag, 17.02.2020, 8-16 Uhr

Dienstag, 18.02.2020, 8-16 Uhr

Mittwoch, 19.02.2020, 8-13 Uhr

Fotos und Text: Larissa Lulic